Samstag, 24. März 2012

Tipp 7: Stille aushalten können





Der siebte Tipp:




   Stille aushalten können


Stille ist sowas von Laut... Nachdem Du aus dem bewegten Leben kommst, ist Stille nicht angenehm.-
Eine andere Version, die ich jetzt hier nicht meine: Du bist so fertig, dass die Stille der Boden für einen Erholungsschlaf ist. Danach geht es weiter in den Lebenspuls.

Ich meine die Stille, in der es keinen Zeitrahmen gibt, wo Gedanken aufsteigen können und wieder absinken. Stille in der sich etwas entwickelt, das zum Geschenk werden kann. Bei Wanderungen passiert es, bei langen Reisen, auch bei handwerklichen Routinearbeiten- Auto waschen- Gärtnerln- Kochen.

Das setzt jedoch voraus, dass beim Kochen nicht noch telefoniert und die Kinder von der Schule erzählen, oder der Computer in der Küche nebenher läuft. Kochen, und nur Kochen- Wäsche waschen und nur Wäsche waschen-Wandern und nur wandern-
Die Stille nicht dem Zufall überlassen. Stille will eingeladen sein. Sie ist ein freundlicher, höflicher Gast, der sofort geht und nicht bleibt wenn er ungebeten ist.


Stille ist der Ausgleich zur "Unstille"- das Wort gibt es nicht, es gibt aber eine interessante Information: Stille hat vielleicht auch etwas mit Stillen zu tun: etwas wird gestillt. Na, diese Erfahrung gibt es ja schon kurz nach der Geburt, wenn Babys gestillt werden...Zuerst kostet es etwas in die Stille zu gehen und dann bekomme ich eine neue Erfahrung: etwas in mir wird gestillt.
Was wäre das für Dich, jetzt, was gerne die Erfahrung machen möchte "gestillt zu werden": Hunger kann gestillt werden, Durst- so geht es mir oft an der Arbeit:-Durst stillen- ein Grundbedürfnis.


Tipp:
Überlegen:
  • Wo war ich, als zuletzt so eine Stille-Qualität da war.
  • Wie oft ertrage ich Stille.
  • Wie fühlen sich diese Sätze an:  1. Brauche ich Stille zum Überleben?- 2. Ich brauche keine Stille, ich lebe auch gut ohne.
  • Wie tankt Ihr auf- welche Formen habt Ihr für Euch entdeckt. Bedenkt: manches ist Euch so selbstverständlich und wirkt richtig gut bei Euch: gebt das doch an andere weiter. Manchen hilft ein kleiner Schubser durch Eure Anregung.
Liebe Grüße, Systnurse



                                                                                                                                                                                  Bild: Ilse Dunkel Pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen